Okamoto-Läppsystem

Andreas Mühlbauer,

Glänzendes Finish

Zum hochfeinen Läppen von unregelmäßigen Profilen – auch von kleinen Werkzeugen und Bauteilen – ist das Finishingsystem AeroLap des Schleifmaschinenherstellers Okamoto ausgelegt.

Zum hochfeinen Läppen von unregelmäßigen Profilen auch von kleinen Werkzeugen und Bauteilen bietet Okamoto das Finishing-System AeroLap an. © Okamoto

Dank der speziellen Suspension Multicone ist ein effizienter, zeitsparender Läppprozess möglich, ohne dass die Geometrie der bearbeiteten Komponente verändert wird. Beim Läppen geschieht der Abtrag, anders als beim Schleifen, in mehrere Richtungen, da eine Suspension aus Schmierstoff und Schleifkörnern über der Oberfläche eines Werkstückes winzigste Unebenheiten abträgt. Dank dieses freien Schleifstoffs lässt sich eine bestimmte und konstante Oberflächenrauheit innerhalb engster Toleranzen erreichen. Auch die Planheit des Werkstücks wird verbessert.

Kamil Guttmann, Coordinator of Customer Service & Marketing bei Okamoto: „Der Läpp-Prozess bei kleinen oder stark profilierten Komponenten ist bei herkömmlichen Verfahren schlecht automatisierbar bzw. wird oft unterbrochen. Denn die bei solchen Prozessen zum Einsatz kommenden, ungebundenen, trockenen Schleifkörner werden gegen das Bauteil geblasen und prallen wieder ab. Dabei zersplittern sie zu schnell. Die Suspension muss deswegen in solchen Verfahren oft ausgewechselt werden, um geringere Abtragsraten und unkonstante Qualitäten zu vermeiden. Hier hat Okamoto mit AeroLap und Multicone angesetzt und den Prozess optimiert.“

Anzeige

Zerspan- und Umformwerkzeuge, Prägestempel, Formkerne für Spritzwerkzeuge, Schnittstempel und Matrizen lassen sich mit AeroLap effizienter und ohne Staub- und Geräuschbeeinträchtigung läppen. Multicone ist ein spezielles, elastisches Trägermaterial, das mit Diamantenpulver versetzt ist. Mit einer besonderen Turbine bringt die AeroLap das Läppmittel schonend auf das Profil des Bauteils. Somit fließt das flexible Medium quasi über die Oberfläche und ermöglicht eine gleichmäßige Bearbeitung aller Flächen. Dadurch halten die Schleifkörner länger und splittern nicht unkontrolliert vor einer definierten Zeit- und Toleranzgrenze. Das erlaubt es dem Anwender, die Suspension lange und planbar im System zu halten.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schleifanlagen

Schleifen und Läppen

Mit Okamoto Bearbeitungsmaschinen und intelligenter Steuerungstechnologie schleifen Hersteller Kugellager, Führungsbahnen oder Planflächen mit einer Oberflächenrauigkeit von beispielsweise Ra = 0,087 µm.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Automatisiertes Läppen

Für zarte Oberflächen

Beim Läppen trägt eine Suspension aus Schmiermitteln und Schleifkörnern winzigste Unebenheiten der Werkstück-Oberflächen in mehreren Richtungen ab. Automatisiertes Läppen kleiner, harter Bauteile mit reproduzierbar präzisen Rauheitswerten ist...

mehr...
Anzeige

Schleifmaschine

Für schwierig zu schleifende Werkstoffe

Bei der UPZ NCII von Okamoto handelt es sich um eine hochpräzise Schleifmaschine für Hightech-Werkstoffe wie etwa hochwarmfeste Stähle und Nickelbasislegierungen. Die Maschine schleift mit Diamantschleifscheiben in kontinuierlichem Quervorschub.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Formenbau

Automatisierter Formenbau

Schon lange denken die Verantwortlichen bei SD Formentechnik in Lüdenscheid in vernetzten Prozessketten. Beim Senkerodieren verlassen sich die Formenbauer auf Zimmer & Kreim: Das Chameleon und die Werkstattsoftware Alphamoduli binden neben den...

mehr...