Schneideinsätze

Andreas Mühlbauer,

Abstech- und Stechdrehprogramm komplettiert

Walter erweitert sein DX18-Abstech- und Stechdrehprogramm.

Walter hat sein Abstech- und Stechdrehprogramm erweitert. © Walter

Wie beim G4014 nutzt das Unternehmen auch bei den neuen Tiefstechklingen G4041 und Monoblock-Schaftwerkzeugen G4011 die zweischneidigen DX18-Schneideinsätze mit Formschluss-Design.

Das verhindert ein seitliches Bewegen der Platten im Plattensitz und erhöht so die Wechselgenauigkeit, Stabilität und Prozesssicherheit. Mit der erhöhten Spanschulter, die den Spanabtransport verbessert, ermöglicht dies höhere Vorschübe. Inklusive der Tiefstechklingen G4041-P und den Walter-Capto-Werkzeugen G4011-P umfasst das Programm damit Stechbreiten von 2 bis 4 mm sowie Stechtiefen bis 10 bis 17,5 mm.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Werkzeughalter

Tief stechen

Das Unternehmen MAS entwickelt Werkzeughalter mit innerer Kühlmittelzufuhr zum Stechdrehen. Bei ersten Bearbeitungen mit einer solchen Zufuhr direkt auf die Stechschneide haben die so gekühlten Hartmetall-Schneidplatten bei einem Automobilzulieferer...

mehr...

Zerspanen

Kleine Stiche

sind sonst nur Mücken vorbehalten. Aber mit dem Werkzeugsystem MSS-AX von Ceratizit werden sie auch beim Hartmetall nun möglich: Jetzt sind ringförmige Stirneinstiche mit außergewöhnlich kleinen Durchmessern endlich kein Problem mehr.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Zerspanen

Scharf gestochen

Konventionelle Stechgeräte geraten schnell an ihre Grenzen, wenn es um das Axial-Einstechen oder –Stechdrehen kleiner präziser Antriebsteile aus Edelstahl geht. Daher hat sich die SPN Schwaben Präzision für ein Werkzeug mit tangential ...

mehr...
Anzeige

Zerspanen

Zum häufigen Stechen

oder zum Abstechen und Stechdrehen, welches Werkzeug Sie für welche Zwecke verwenden, bleibt Ihnen überlassen, gewiss. Doch mit gleich zwei neuen Produkten erweitert der Zerspanwerkzeug-Spezialist Iscar Germany sein bis dato schon umfassendes...

mehr...

Zerspanen

Ganz ohne Ampulle

hat Walter seine Wendeschneidplatten-Drehwerkzeuge durch eine neue Werkzeugfamilie zum Abstechen, Einstechen und Stechdrehen aufgefrischt. Mit dem G1011 bringt das Unternehmen ein neues Werkzeug für den GX24-Stechschneideinsatz heraus.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neues Werkzeugdesign

Gewinde fräsen statt bohren

Das Gewindebohren oder -formen wird in vielen Fällen dem Gewindefräsen vorgezogen. Ein neues Werkzeugkonzept soll das Gewindefräsen attraktiver machen. Walter setzt dabei auf ein Werkzeugdesign mit weniger Zähnen. Der Zahnvorschub wird allerdings...

mehr...