zurück zur Themenseite

Hannover Messe Digital Edition

Andreas Mühlbauer,

Produkte und Lösungen digital in den Markt bringen

Einen Ausblick auf die Hannover Messe Digital Edition vom 12. bis 16. April gibt Dr. Jochen Köckler, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Messe, im Gespräch mit Andreas Mühlbauer.

Dr. Jochen Köckler, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Messe. © Deutsche Messe

Herr Dr. Köckler, wie ist die Resonanz auf die diesjährige digitale Hannover Messe seitens der Aussteller einerseits und der Besucher andererseits?
Wir erleben ein sehr großes Interesse an der Hannover Messe Digital Edition. Die Unternehmen suchen verstärkt nach digitalen Möglichkeiten, um ihre neuen Produkte und Lösungen in den Markt zu bringen. Dabei vertrauen sie auf uns, da wir als weltweit größte Industriemesse in der Lage sind, diese neuen Herausforderungen zu meistern. Das haben wir im Juli 2020 mit den Digital Days gezeigt und das werden wir im April erneut unter Beweis stellen.

An der Hannover Messe Digital Days beteiligen sich mehr als 1.300 Aussteller aus aller Welt, damit haben wir unser Ziel deutlich übertroffen. Auch auf Besucherseite spüren wir eine starke Nachfrage nach Tickets. Zu diesem Zeitpunkt ist es aber noch zu früh, um Zahlen zu nennen.

Gab es Schwierigkeiten, die Unternehmen von der Teilnahme an der virtuellen Veranstaltung zu überzeugen, und wie konnten Sie diese bewältigen?
Die Entscheidung für die Hannover Messe Digital Edition haben wir von Anfang an gemeinsam mit unseren Ausstellern und Partnerverbänden getroffen. Wir bieten marktgerechte Veranstaltungen an, und da die Hannover Messe aus den bekannten Gründen zurzeit nicht als Präsenzveranstaltung stattfinden kann, sind wir gezwungen, alternative Events zu organisieren. Mit der Hannover Messe Digital Edition bieten wir eine Plattform, auf der sich die Besucher branchenübergreifend über Innovationen aus unterschiedlichen Bereichen informieren können – und das kompakt an fünf Tagen, oder aber auf unserer Website bereits vor und nach der eigentlichen Messe. Insbesondere unser neues Matchmaking-Tool bietet allen Teilnehmern neue Möglichkeiten der Geschäftsanbahnung.

Anzeige

Was sind die Highlights der diesjährigen Veranstaltung, was sollten unsere Leserinnen und Leser auf keinen Fall verpassen?
Der Messemontag steht ganz im Zeichen der politischen Diskussionen. Neben der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, dem niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil, dem Oberbürgermeister der Stadt Hannover, Belit Onay, sprechen der Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier sowie die Bundesforschungsministerin Anja Karliczek, die am Nachmittag den Hermes Award überreicht. Von Dienstag bis Donnerstag stehen die Kernthemen der Hannover Messe im Vordergrund. Es geht um die Digitalisierung der Industrie, Plattformökonomie, künstliche Intelligenz, Leichtbau, Cloudlösungen, Chancen für die Industrie durch Klimaschutz und Energiewende, Forecast in unsicheren Zeiten oder die Silicon Economy. Am Freitag veranstaltet die Deutsche Messe den Karrierekongress WomenPower, der in diesem Jahr unter dem Motto „Reset.Rethink.Restart.“ steht. Es geht sowohl um gesellschaftspolitische Themen wie KI und Chancengleichheit oder Nachhaltigkeit als auch um ganz konkrete Karrierethemen.

Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige