Blechbearbeitung

Mara Hofacker,

Maschinen für individuelle Aufgaben

Hersteller von Maschinen zur Blechbearbeitung sind mit hohen Ansprüchen konfrontiert. Die essenziellen Anforderungen liegen in standardisierten Prozessen mit gesicherten Qualitätsstandards bei gleichzeitig hoher Flexibilität, also hohem Individualisierungsgrad. Hezinger Maschinen hat diese Herausforderung mit Hilfe eines ausgeklügelten Programms gemeistert.

Vorderes Blechhandlings-Paket der Tafelschere HGR. © Hezinger

„Unser Programm an Abkantpressen, Rundbiegemaschinen, Tafelscheren, Wasserstrahl- und Plasmaanlagen bietet eine große Auswahl für Industrie und Handwerk“, so Thomas-Alexander Weber, Geschäftsführer der Hezinger Maschinen. Dabei wird jede Maschine in unterschiedlichen Varianten angeboten und kann über einen modularen Aufbau nochmals individualisiert werden.

„Unterschiedliche Bearbeitungsmethoden und individuelle Anforderungen stellen uns als Maschinenbauer immer wieder vor spannende Aufgaben“, so Weber. Unabhängig von der Maschinenkategorie kombiniert Hezinger unterschiedliche Technologien und Konzepte in einer Maschine. So werden kulissengeführte Tafelscheren mit der Schwingschnitt-Technologie oder Plasmaanlagen mit Wasserstrahl-Schneidköpfen erweitert.

Thomas-Alexander Weber, Geschäftsführer der Hezinger Maschinen GmbH. © Hezinger

Auch bei der Handling-Unterstützung setzt Hezinger ganz auf Individualität. Neben einem manuellen Zuführtisch mit eingelassenen Leichtlauf-Kugelrollen für Tafelscheren und Abkantpressen bietet das Unternehmen seinen Kunden darüber hinaus auch motorische Biegehilfen, Hochhaltesysteme oder hydraulische Stützmasten. Neben der einfacheren Bearbeitung sorgen diese Erweiterungen auch für einen schonenderen Umgang mit dem Material und damit für mehr Wirtschaftlichkeit.

Anzeige

Die Individualisierung macht auch vor den Finanzierungsmöglichkeiten keinen Halt. So bietet Hezinger Maschinen mit „Hezinger Finance“ seinen Kunden ein umfangreiches Portfolio an unterschiedlichen Finanzierungsmöglichkeiten. Eine Ratenzahlung ist genauso möglich wie die Inzahlungnahme der alten Maschine. „Wir bei Hezinger denken immer in Kundenlösungen“, so Weber und ergänzt: „Um unseren Kunden stets die beste Lösung bieten zu können, dürfen wir selbst natürlich auch nicht stillstehen. Wir investieren kontinuierlich in die Aus- und Weiterbildung unsere Mitarbeiter sowie in die Modernisierung unserer eigenen technischen Ausstattung. Das macht uns und damit auch unsere Kunden so erfolgreich.“

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Clinchen von Weißer Ware

Saubere Verbindung

Clinchen bewährt sich bei der Montage von Haushaltsgeräten durch seine Effizienz und Zuverlässigkeit. Auf einer neuen Clinch-Anlage verbindet ein Schweizer Hersteller die Führungsbleche für Geschirr- und Besteckschubladen mit der Seitenwand des...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kantenbearbeitung

Wege zur passenden Kante

Verarbeiter von Dickblechen und Profilen bringen an ihrem Material Kanten oder Rundungen an. Denn oft gilt es, Verletzungsgefahren zu vermeiden, Schweißkanten vorzubereiten oder aus optischen Gründen nachzubessern. Vielfältig ist das Angebot...

mehr...