zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Fertigungsfeinplanung

Anzeige

MES

Automatische Feinplanung

Das Unternehmen Alfred Konrad Veith mit Sitz in Öhringen  optimiert seine Fertigungsfeinplanung seit kurzem mit dem MES-System Promexs von Sack EDV-Systeme.

mehr...

Software

Erhöhte Transparenz in der Fertigung dank MES

Worthington Cylinders GmbH, Kienberg (A), setzt seit über 80 Jahren weltweit Standards bei der Produktion von nahtlosen Stahlflaschen. Für die Umstellung der bislang manuell geführten Plantafel auf ein integriertes Feinplanungssystem entschied man sich für die MES-Lösung cronetwork von Industrie Informatik.

mehr...

CAE/CAM, Schaltanlagenbau

Effizient konfiguriert

Eine gute Marktstellung im Schaltanlagenbau hat das österreichische Unternehmen GW St. Pölten Integrative Betriebe durch seine Fähigkeit, trotz schneller Reaktion auf Kundenwünsche eine gleichbleibend hohe Fertigungsqualität zu gewährleisten.
mehr...
Anzeige

KI + Datenanalyse

Ohne aufwändige Arbeiten

„Obwohl der Bedarf schon lange groß ist, hielten hohe technische und preisliche Einstiegshürden viele Unternehmen in der Vergangenheit noch von der Einführung digitaler Dokumentenmanagement- und ECM-Systeme ab“, sagt Peter Weißmann (Bild), Partner Manager der Ceyoniq Technology.

mehr...

KI + Datenanalyse

Eine Oberfläche für alle

Tisoware legt den Fokus auf Applikationen, die dem Anwender eine größtmögliche Flexibilität ermöglichen. So können Nutzer ihre jeweiligen Daten wie Arbeitszeiten, Betriebsdaten oder auch die Zutrittssicherung am jeweiligen Endgerät direkt über das Internet erfassen, abrufen oder managen.

mehr...

ERP-Apps

Intelligente Vernetzung

Eine effiziente Produktion der Zukunft verlangt sowohl nahtlose Schnittstellen zwischen Maschinenebene und ERP- (Enterprise Ressource Planning) bzw. PPL- (Produktionsplanung) als auch smarte Bedienoberflächen für eine durchgängige Informationsverarbeitung im Unternehmen.

mehr...

Produktionsmanagement

Analyseaufgaben überwachen

Posco ist einer der größten Stahlerzeuger und setzt auf Six Sigma – und für dessen Steuerung auf eine Lösung des Softwareherstellers SAS. Six Sigma wurde in einem zweistufigen Innovationsprogramms eingeführt; SAS Software übernimmt die Steuerung und Überwachung der Prozesse sowie Analyseaufgaben.

mehr...