Barbara Frei und Christel Heydemann

Mara Hofacker,

Schneider Electric besetzt Führungspositionen neu

Schneider Electric hat Barbara Frei zur neuen Executive Vice President des globalen Geschäftsbereichs Industrial Automation ernannt. Die Managerin übernimmt ab sofort die Position von Peter Herweck, der am 1. Mai zum CEO von AVEVA, dem weltweit führenden Anbieter von Industriesoftware für die digitale Transformation und Nachhaltigkeit, ernannt wurde.

Barbara Frei, neue Executive Vice President des globalen Geschäftsbereichs Industrial Automation. © Schneider Electric

Nachdem Barbara Frei seit 2019 als Executive Vice President Europe Operations bei Schneider Electric tätig war, bleibt sie auch weiterhin Mitglied des Executive Committee. Von Zürich aus wird sie direkt an Jean-Pascal Tricoire, Chairman & CEO von Schneider Electric, berichten. Zu ihrem Aufgabenbereich zählt es, Kunden und Partnern des Tech-Konzerns dabei zu helfen, von den nachhaltigen Lösungen der nächsten Generation für die Industrie der Zukunft zu profitieren und die Vorteile universeller Automatisierung zu nutzen. Die Branchenkennerin setzt sich weiterhin für die enge Zusammenarbeit mit allen strategischen Partnern von Schneider ein, darunter auch AVEVA und ProLeit.

Barbara Frei kam 2016 als Country President Deutschland zu Schneider Electric und erweiterte im Folgejahr ihren Aufgabenbereich als Zone President DACH. Sie startete ihre Karriere als Entwicklungsprojektmanagerin für Motoren und Antriebe bei ABB Schweiz und bekleidete danach verschiedene leitende Positionen im ABB Konzern, unter anderem mit regionaler Verantwortung als Country Managerin für die Tschechische Republik und als Regionalmanagerin für den Mittelmeerraum in Italien. Die Managerin hat einen Doktortitel als Maschinenbauingenieurin von der ETH Zürich und einen MBA vom IMD Lausanne. Sie ist auch Mitglied des Verwaltungsrats der Swisscom AG.

Anzeige

Christel Heydemann wird Executive Vice President Europe Operations

Christel Heydemann, neue Executive Vice President Europe Operations. © Schneider Electric

Schneider Electric hat Christel Heydemann zum neuen Executive Vice President Europe Operations ernannt. Ebenso wie Barbara Frei behält die neue Europachefin, die zuvor die Position als Executive Vice President France Operations innehatte, ihre Rolle als Mitglied des Executive Committee des Unternehmens bei. Die Managerin wird Schneider Electric weiterhin gegenüber den EU-Institutionen vertreten und zur Entwicklung einer politischen Agenda beitragen, welche die grüne und digitale Transformation Europas beschleunigen wird.

Christel Heydemann kam 2014 als Vice President of Strategic Alliances zu Schneider Electric und erweiterte 2016 ihren Tätigkeitsbereich als Corporate Strategy & Alliances, Senior Vice President. Ein Jahr später wurde sie zum Executive Vice President  France Operations und Mitglied des Executive Committee befördert. Bevor sie zu Schneider Electric kam, arbeitete Christel Heydemann bei der Boston Consulting Group und hatte verschiedene Führungspositionen bei Alcatel-Lucent inne. Die Managerin ist Vorstandsmitglied bei Orange. Sie absolvierte die Ecole Polytechnique und die Ecole Nationale des Ponts et Chaussées in Frankreich.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Industrieautomation

100 Millionen Euro Investment

Ein Jahr nach der Ankündigung der Übernahme der Bernecker + Rainer Industrie-Elektronik wird ABB 100 Millionen Euro in einen globalen Innovations- und Bildungscampus am Stammsitz Eggelsberg in Österreich investieren. Das Engagement ist die bisher...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige