zurück zur Themenseite

Fujitsu auf der Hannover Messe 2021

Andreas Mühlbauer,

Digitale Integration von Liefer- und Fertigungsketten

Für mehr Wettbewerbsfähigkeit brauchen Unternehmen eine umfassende digitale Integration der Liefer- und Engineering-Ketten. Auf der Hannover Messe Digital Edition 2021 zeigt Fujitsu, welche zentrale Rolle sie für eine schnellere Produktentwicklung, einen besseren Kundenservice sowie Kosteneinsparungen spielt.

Fujitsu unterstützt die digitale Integration von Liefer- und Fertigungsketten. © Fujitsu

Der Fujitsu-Livestream „Smart Manufacturing: Think beyond the factory” am Dienstag, den 13. April demonstriert ab 11.30 Uhr, wie eine vollständige digitale Integration aller Lieferketten den Materialfluss mit der digitalen Entwicklung und Fertigung neuer Produkte zusammenbringt. Dazu Jörn Nitschmann, Head of Manufacturing and Automotive bei Fujitsu CE und Livestream-Moderator: „Die Digitalisierung ist derzeit die treibende Kraft in der Fertigung. Auf der Hannover Messe Digital Edition 2021 zeigt Fujitsu, was Hersteller heute tun können, um ihren Wettbewerbern voraus zu sein. In unserem Livestream machen wir deutlich, wie wichtig das Zusammenspiel der Fertigungsbereiche ist und wo Synergien zwischen ihnen noch effizienter genutzt werden müssen.“

Im Rahmen des Messeauftritts bietet Fujitsu auch anregende Inhalte in der Medienbibliothek, darunter:

  • Fujitsu Integrated Shopfloor geht auf die drängendsten Herausforderungen ein, denen Hersteller heutzutage gegenüberstehen. Die einzelnen Akteure müssen entweder in die breiteren Lieferketten der OEMs integriert werden oder sich auf die „Losgröße 1"-Fertigung konzentrieren, indem sie die digitale Konfiguration von Produkten über spezielle Online-Plattformen anbieten. Im Rahmen der Presse-Highlight-Tour am 8. April von 11 bis 13 Uhr demonstriert Fujitsu Lösungsansätze daraus.
  • Fujitsu Smart Manufacturing mit Colmina und SAP ist der Schlüssel für das entscheidende Plus an Resilienz in der Produktion. In diesem Ansatz geht es um eine umfassende Wertschöpfung für alle Stakeholder unterstützt durch Cyber Physical Systems (CPS) in und außerhalb der Fertigung. Fujitsu zeigt, wie Kunden durch den Einsatz globaler Lösungen einschließlich der Fujitsu Manufacturing Industry Solution Colmina und der Fujitsu Manufacturing Solution for SAP profitieren.
  • Die Quantencomputing-inspirierte Optimierung der Fertigung steht für eine effiziente, durchgängig optimierte Produktion mit den Fujitsu QIOS (Quantum-Inspired Optimization Services), die ihrerseits auf dem Digital Annealing, einer bereits heute nutzbaren Brückentechnologie zum Quantencomputing basieren.
  • Enterprise 5G – das im Consumer-Markt bereits großen Anklang findet – bietet auch in der Fertigungsindustrie neue Möglichkeiten und Kommunikationszugänge: Wie sieht der beste Weg zur maximierten Wertschöpfung für Unternehmen aus?
Anzeige

Darüber hinaus bietet der virtuelle Stand von Fujitsu auf der Hannover Messe digital Einblicke in viele weitere produktionsbezogene Themen wie Smart Inspection, Shop-Floor-Digitalisierung, Hybrid-IT und die Open Industry 4.0 Alliance.

Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige