Automatisierungslösung

Andreas Mühlbauer,

Cobot an der Drehmaschine

Mit dem 6-Achsen-Cobot UR10e CB5 von Universal Robots bietet Hommel Maschinentechnik eine Automatisierungslösung an.

Der Cobot an einer Caruso-Drehmaschine. © Hommel

Der UR10e CB5 wurde als universell einsetzbare Handling-Unterstützung zur Automatisierung von Werkzeugmaschinen konzipiert. Er verfügt über einen Arbeitsradius von 1.300 mm und eine Traglast von 10 kg. Beim Einrichten sowie dem Programmieren des Cobots verspricht Universal Robots eine deutliche Zeiteinsparung. So können ungeschulte Anwender mit wenig Programmiererfahrung den Cobot bereits innerhalb einer Stunde einrichten und im Anschluss über einen 12"-Touchscreen einfach und ohne komplizierte Einweisung programmieren. Der Cobot ist platzsparend und lässt sich flexibel an verschiedenen Orten einsetzen. Das verwendete Sicherheitssystem ist TÜV-zugelassen und zertifiziert. Der UR10e CB5 lässt sich an fast jede Caruso-CNC-Drehmaschine von Hommel Maschinentechnik anbinden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Roboterentwicklung

Cobots als internes Start-up

Die Gerhard Schubert GmbH in Crailsheim ist Spezialist für roboterbasierte Verpackungstechnologie. Die meisten Kunden hat das Familienunternehmen in der Lebensmittel- und Süßwarenindustrie, bedient aber auch alle anderen Branchen von der Pharmazie...

mehr...
Anzeige

5-Achs-Bearbeitungszentrum

Neues Einstiegsmodell

Als Einstiegsmodell positioniert Okuma sein 5-Achs-Bearbeitungszentrum Genos M460V-5AX, welches durch Hommel vertrieben wird. Mit dem BAZ lassen sich Werkstücke mit 600 mm Durchmesser, 400 mm Höhe und 300 kg Gewicht bearbeiten.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige