zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Kontron Industrial AI Platform

Andreas Mühlbauer,

Einfache Integration von Künstlicher Intelligenz

Kontron unterstützt Unternehmen ab sofort mit einer kompakten Plattform für Artificial Intelligence, Machine Learning und Deep Learning.

Die Kontron Industrial AI Platform. © Kontron

Sie integriert sämtliche Google-TensorFlow-Lite-Anwendungen und ermöglicht eine rasche Entwicklung eigener AI-Anwendungen. Für eine höhere Geschwindigkeit bei der Bild- und Videodatenverarbeitung sorgt die Google Coral Edge TPU (Tensor Processing Acceleration Unit) mit bis zu 4 TOPS (trillion operations per second). Gegenüber einer Anwendung mit einfachen USB-Kameras ohne TPU mit etwa 6 Frames/s ergibt sich mit TPU eine fünffache Geschwindigkeit von 30 Frames/s.

Künstliche Intelligenz im Intelligent Edge gewinnt in der industriellen Automatisierung immer stärker an Bedeutung. Die neue kompakte Kontron AI Platform besteht aus einem M.2 Modul mit dem Google Coral-Beschleuniger Chip für das Software-Ecosystem TensorFlow Lite auf einem 2,5“ pITX Single Board Computer von Kontron mit einem NXP i.MX8M Prozessor. Die TPU unterstützt Small- und Low Power-Applikationen und benötigt nur 1 Watt für 2 TOPS, also 2 W bei 4 TOPS.
Alle aktuellen Anwendungen von TensorFlow Lite sowie vortrainierte Modelle können kostenlos heruntergeladen werden, ermöglichen eine schnelle und unkomplizierte Entwicklung eigener neuronaler Netzwerke mit AI/ML/DL-Anwendungen, und somit eine deutlich reduzierte Time-to-Market.

Im Rahmen von Industrie 4.0-Applikationen kommen immer häufiger Themen wie Objekterkennung- und Klassifizierung sowie Qualitätsinspektion von Objekten und Predictive Maintenance zum Einsatz, die auf AI-Algorithmen aufbauen. Auch bei Point-of-Sales-Applikationen spielt Künstliche Intelligenz eine immer wichtigere Rolle, um Werbung und relevante Informationen zielgerichteter zu platzieren. Die Kontron-Lösung lässt sich zudem flexibel an die jeweiligen Anwendungsbedürfnisse anpassen. Die Plattform eignet sich für den Einsatz in rauen Umgebungen mit erweiterten Temperaturbereichen von -40 bis 85 °C und unterstützt Yocto Linux mit aktuellem Kernel. Ab dem 1. Quartal 2021 wird die Plattform auch auf weiteren Kontron-Systemen verfügbar sein.

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige