Conec erweitert Portfolio

Steckverbinder für höhere Stromübertragung

Conec hat sein Portfolio der 7/8-Zoll-Steckverbinder um neue Varianten der umspritzten Steckverbinder und Einbauflansche mit Litzenanschluss ergänzt.

Conec hat sein Portfolio der 7/8-Zoll-Steckverbinder um neue Varianten ergänzt.

Insbesondere für die Anforderungen des amerikanischen Marktes stehen von Conec bereits seit vielen Jahren Rundsteckverbinder in zöllischer Bauform zur Verfügung. Das Produktportfolio umfasst neben umspritzten Kabelsteckverbindern auch konfektionierbare Steckverbinder sowie Flanschsteckverbinder mit Litzen oder für die direkte Leiterplattenmontage.

Um den gesteigerten Anforderungen nach einer höheren Stromübertragung gerecht zu werden, wurde das Produktportfolio der 7/8-Zoll-Steckverbinder um neue Varianten der umspritzten Steckverbinder und Einbauflansche mit Litzenanschluss ergänzt.

Diese Ausführungen besitzen einen Litzenquerschnitt von 2,5 anstatt bisher 1,5 Quadratmillimeter, wodurch eine Strombelastbarkeit von 16 Ampere bei einer Umgebungstemperatur von 40 Grad Celsius gegeben ist. Die umspritzten Steckverbinder sind in axialer und gewinkelter Ausführung mit 2+PE sowie 4+PE und PVC sowie TPU-Leitungen verfügbar. Die Litzenflansche stehen in axialer Form für die Frontmontage (Kupplung und Stecker) und für die Hinterwandmontage (nur Stecker) zur Verfügung, wobei andere Flanschvarianten auf Anfrage ebenfalls angeboten werden können. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Jubiläum in Minden

75 Jahre Harting

Am 1. September jährte sich der Gründungstag des Familienunternehmens Harting zum 75. Mal. In einem gut 100 Quadratmeter großen Reparaturbetrieb eröffneten Wilhelm und Marie Harting 1945 die „Wilhelm Harting Mechanische Werkstätten“.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige