Antriebstechnik

Steigerung der Ausbeute

Der Lüneburger Spezialist für Antriebs- und Steuerungselektronik Sieb & Meyer hat den KWEA-Einspeiseumrichter Aeocon für den Einsatz in anderen Technologien zur Nutzung erneuerbarer Energien weiterentwickelt. Damit lässt sich die Ausbeute unterschiedlicher Anlagen signifikant steigern.

Durch den Einsatz dieses Einspeiseumrichters hat beispielsweise ein spanischer Hersteller von Kleinwindenergieanlagen die Energieausbeute seiner Produkte um bis zu 30 Prozent steigern können – so zumindest das Resümee nach einem halben Jahr im Praxistest.

Ende Dezember teilte der Anbieter mit, dass der Aeocon für den Betrieb mit höher drehenden Generatoren nun auch mit einer maximalen Eingangsfrequenz von 500 Hertz zur Verfügung steht; bisher lag der Maximalwert bei 100 Hertz. Bei zweipoligen Generatoren ergeben sich daraus Drehzahlen von bis zu 30.000 Umdrehungen pro Minute. Dieses Leistungsfeature macht ihn besonders interessant für weitere Regenerative-Energien-Technologien wie kleine Blockheiz- oder Wasserkraftwerke und vor allem für ORC-Anlagen.

Da der Einspeiseumrichter als All-in-one-Lösung konzipiert wurde, bietet sich eine sowohl im Hinblick auf den Bauraum als auch auf Montage- und Inbetriebnahmezeit recht vorteilhafte Alternative zu Anwendungsbereichen mit schneller laufenden Generatoren, die bis dato mit aus mehreren Komponenten bestehenden Systemen realisiert wurden.

Anzeige

Die effiziente Steuer- und Regeltechnik in der anwendungsgerechten Ausprägung ermöglicht auch hier eine höhere Energieausbeute, was eine schnelle Amortisation der Investition begünstigt.
Auf der Basis des Einspeiseumrichters, aber auch auf der Grundlage des Antriebsverstärkers SD2S hat das Lüneburger Unternehmen Plattformen entwickelt, die kundenspezifisch und der jeweiligen Technik optimal entsprechend ausgestaltet werden können. st

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Einspeiseumrichter

Hoch verfügbar

Sieb & Meyer stellt den Einspeiseumrichter SD2R vor: Das System lässt sich in vielen innovativen Lösungen für die Nutzung erneuerbarer Energien einsetzen und dient dabei als Schnittstelle zwischen hochdrehenden Generatoren und dem öffentlichen...

mehr...

Einspeiseumrichter

Schnittstelle zum Stromnetz

Auf der Hannover Messe stellte Sieb & Meyer den Einspeiseumrichter SD2R in den Mittelpunkt: Das System lässt sich in zahlreichen Lösungen für die Nutzung von Erneuerbaren Energien einsetzen und dient dabei als Schnittstelle zwischen...

mehr...

Einspeisung erneuerbarer Energien:

Potente Elektronik

Der Einspeiseumrichter SD2R von Sieb & Meyer lässt sich in zahlreichen Lösungen für die Nutzung von erneuerbaren Energien einsetzen und dient dabei als Schnittstelle zwischen hochdrehenden Generatoren und dem öffentlichen Stromnetz.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Intersolar 2013

Einspeisesysteme für KWEA

Eine besondere Bedeutung haben Einspeise- oder Frequenzumrichtern: Sie sind die Schnittstelle zwischen der aus Sonne, Wind, Erd- oder Abwärme gewonnenen Energie und dem öffentlichen Stromnetz. Sieb & Meyer hat mit dem SD2R und dem Aeocon zwei...

mehr...
Anzeige

Einspeiseumrichter

Direkte Ansteuerung

Der Einspeiseumrichter Aeocon wurde speziell für kleine Windenergieanlagen konzipiert und vereint sämtliche für den Betrieb benötigten Komponenten in einem kompakten Gehäuse. „Sein besonderer Aufbau ermöglicht die direkte Ansteuerung des...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Betriebsstoffe

Höhere Leistung und Sicherheit

bieten die Einspeiseumrichter-Serie Aeocon für Kleinwindenergieanlagen (KWEA) von Sieb & Meyer. Das neue Modell Aeocon 5000 wird erstmals auf der Husum Wind Energy präsentiert und ist speziell für den Einsatz mit Kleinwindenergieanlagen...

mehr...

Steuerungstechnik

Im Aufwind befinden

sich Kleinwindkraftanlagen. Speziell für den Einsatz in dieser Anlagengröße präsentier Sieb & Meyer Einspeiseumrichter: die Serie Aeocon 3600/4600. Gleichrichter, Wechselrichter inkl. Potenzial-trennung und Ballastschaltung – alle für den...

mehr...